Guestbook

20 thoughts on “Guestbook

  • Sonntag, 01UTCSun, 01 Jan 2017 21:38:37 +0000 1. Januar 2017 at 21:38
    Permalink

    Ens hem sentit molt ben acollits des del primer dia. Cercàvem descansar i tranquil·litat i el lloc ha estat ideal. Molt recomanable per a famílies tant amb nins com sense. Si, a més, el que vols fer és excursions, gaudir de la natura i fer turisme enològic llavors has trobat el lloc perfecte. El menjar als restaurants de la zona molt bo i barat. També pots trobar vins excel·lents i embotits de primera. Ideal si cerques relaxar-te

  • Montag, 21UTCMon, 21 Nov 2016 09:48:57 +0000 21. November 2016 at 09:48
    Permalink

    Thank yo very much for your kind comments!

  • Samstag, 19UTCSat, 19 Nov 2016 21:54:08 +0000 19. November 2016 at 21:54
    Permalink

    Na een eerste kennismaking met de prachtige streek van Torroja del Priorat in de lente van 2013 wilden we ook eens de omgeving verkennen in het najaar. We stonden weer versteld van de prachtige natuur maar ook de wijn- en olijfgaarden waar de boeren nu hun handen vol hadden aan de pluk waren een bijzondere attractie. De mooie dorpjes liggen hier tussen prachtige golvende landschappen die verbonden zijn met goede wandelpaden. Het massief van Montsant komt regelmatig terug in de vergezichten maar leent zich ook uitstekend voor het maken van tochten met een iets uitdagender terrein. Ook Siurana en de onmiddellijke omgeving bieden bijzondere uitzichten.

    Naast de vele wandelingen hebben we op onze 2 vakanties uitstappen gedaan naar Montserrat, Salou, de delta van de Ebro, Barcelona, Valderrobres, Pradet. Allemaal zeker de moeite waard hoewel de lokale omgeving eigenlijk op zich al veel te bieden heeft. Voor een etentje kan je terecht in Cal Joc waar we genoten van konijn met chocolade en andere streekgerechten. Daarnaast was Lo Cupet in Vilella Alta ook een eenvoudige maar zeer aangename ervaring. Maar vergeet zeker niet de lokale wijnen te proeven, een streling voor de tong.

    We verbleven in het comfortabele appartement Aigua van het huis Cal Alemany en voor 2 personen is dit een zeer ruim onderkomen. Vooral het terras heeft een grote meerwaarde door zijn prachtige uitzicht op het MontSant massief.

    Bedankt voor de gastvrijheid, we komen zeker terug :-).

    After an introduction to the beautiful region of Torroja del Priorat in the spring of 2013 we also wanted to explore the area in autumn. We were again amazed by the beautiful nature but also the vineyards and olive groves where farmers now had their hands full with the harvest were a special attraction. The beautiful villages are surrounded by rolling landscapes accessible thru excellent hiking trails. The massif of Montsant is regularly in the scenery, but also lends itself to making trips with a more challenging terrain. Also Siurana and its immediate surroundings offer remarkable views.

    In addition to the many walks we did in these two holidays we made some trips to Montserrat, Salou, Delta del Ebro, Barcelona, ​​Valderrobres, Pradet. All worthwhile though the local area actually in itself has much to offer. For dinner you can visit Cal Joc where we enjoyed rabbit with chocolate and other local dishes. Additionally Lo Cupet in Vilella Alta was a simple but very pleasant experience. Also do not forget to taste the local wine, a delight to the palate.

    We stayed in the comfortable apartment Aigua in Cal Alemany and for 2 people this is a very spacious accommodation. Especially the terrace has a great added value for its beautiful views of the Montsant massif.

    Thanks for the hospitality, we’ll come back :-).

  • Dienstag, 03UTCTue, 03 Nov 2015 10:32:50 +0000 3. November 2015 at 10:32
    Permalink

    Merci de vos commentaires Yvonne!
    Vraiement le Priorat c’est unique!
    Concernant la mauvaise Isolation, nous avons fait tout le possible dans tous les apartements, mais il semble que le village est si calme qu’on ne peut pas eviter d’entendre les voisins quand ils sont chez soi. Nous le regrettons, mais est inevitable.

  • Montag, 02UTCMon, 02 Nov 2015 23:50:00 +0000 2. November 2015 at 23:50
    Permalink

    Torroja del Priorat est un très joli village auquel en accède par de petites routes très sinueuses. Pas de commerce à l’exception d’un petit restaurant, il ne faut pas oublier de faire les courses, le premier petit commerce est à 1/4 d’heure de voiture. Mais c’est ça qui fait son charme! C’est un village authentique au milieu des vignes (le vin est merveilleux). Pour les enfants (et les grands aussi bien sûr!), une grande piscine municipale avec un bassin de 25m et un petit bar. Et puis la mer n’est qu’à 40 mn. Les villageois sont très accueillants et nos 3 enfants se sont vite liés d’amitié avec ceux du village avec qui ils se retrouvaient tous les soirs en toute sécurité pour discuter ou jouer au foot sur le terrain éclairé tout en haut du village. La vigne est omniprésente et le vin est vraiment d’excellente qualité. Le relief est très montagneux, avis à ceux qui veulent faire du vélo, il faut être bien entraîné! Le village est très pentu et les voitures n’y circulent pas, sauf pour déposer les valises en arrivant!
    Nous avons logé dans Cal Viola, appartement Blau. C’est un appartement avec 3 chambres (1 lit double + 2 x 2 lits simples). Une des chambres n’a pas de fenêtre, ça arrive parfois en Espagne. Il est décoré simplement mais avec goût et on peut y rester avec plaisir. Il est bien équipé, il ne manque que le lave-vaisselle. Il dispose d’un liaison Internet un peu capricieuse parfois, mais qui permet de préparer le soir l’excursion du lendemain. Petit bémol: mauvaise isolation sonore, il vaut mieux avoir des voisins calmes à l’étage supérieur. La propriétaire, qui parle couramment le français est très accueillante et sympathique.
    Nous avons passé de très agréables et reposantes vacances

  • Dienstag, 15UTCTue, 15 Sep 2015 15:54:03 +0000 15. September 2015 at 15:54
    Permalink

    Lieb Beate und Familie!
    Es war uns eine Ehre und eine Freude euch in Torroja zu haben und noch mehr freuen wir uns über der WUNDER von Scala Dei (wörtlich: Die Leiter Gottes), das Priorat wird von Jahr zu Jahr WUNDERbarer! Wir kommen nach Torroja seit über 40 Jahren und staunen jedes Mal über die neuen Wunder. Weiterhin viel Freude und Gesundheit und Auf Wiedersehen auf wundersamer Weise!

  • Dienstag, 15UTCTue, 15 Sep 2015 15:13:52 +0000 15. September 2015 at 15:13
    Permalink

    Nun sind wir zurück von unserem dreiwöchigen Catalunyaurlaub und sind voller schöner Bilder aus dem Priorat, den Großstadterlebnissen in Barcelona und dem Abschluß an der wunderbaren Costa Brava. Torroja und das Priorat waren in der ersten Urlaubswoche eine tolle Neuentdeckung für uns. Im Dorf das frische Wasser vom Brunnen, die Feigen zum Frühstück, das Schwimmbad, das Café und das Restaurant und die unglaublich netten Menschen. Dann der Montsant, die Mandelbäume, der Wein und diese wohltuende Ruhe (bis dann die Weinlese begann und mit ihr auch Motorengeräusche kamen). Wir haben gerne im Cal Batistet gewohnt und der Abschied war schon nach den wenigen Tagen recht wehmütig. Ein ganz besonderes Geschenk war unser Besuch im Herbarium Scala Dei. Salben und Tinkturen, 100% biologisch, aus heimischen Kräutern gegen allerlei Beschwerden, in unserem Fall Moskitostiche. Die Inhaber stellen die Produkte selbst in ihrer Kräuterküche her. Eine spontane Heilbehandlung, die ich dort bekam, hatte darüberhinaus eine ausgesprochen gute Wirkung. Anfangs noch an Krücken (ich hatte mir den Meniskuss vor dem Urlaub gerissen) stabilisierte sich mein Knie im Verlauf des Urlaubs so, daß ich trotz geplanter OP wieder laufen, Treppen steigen und bei der Rückkehr auch wieder Fahrradfahren konnte. Solche Kräfte sind vielleicht kein Wunder an einem Ort namens Scaladei und in Sichtweite eines Berges namens Montsant. Für mich war es WUNDERbar.
    Wir kommen sicherlich irgendwann einmal wieder, vielleicht nicht im heißen Hochsommer (obwohl es ja leider nur dann diesen unglaublichen Freibadspaß gibt), sondern zum Wandern im Frühjahr?

    Liebe Grüße von Beate und ihrer Familie

  • Montag, 29UTCMon, 29 Jun 2015 21:49:29 +0000 29. Juni 2015 at 21:49
    Permalink

    We spent a most fantastic week in Cal Alemany in Torroja. Thanks to the owner’s constant help we arrived with plenty of tips, and easily collected more while we were there thanks to the generously equipped tourist offices & the friedly people everywhere. One of the great advantages of the house is that it stands in an aquthentic mountain village right in the centre of the wine-growing area. It remains cool in the daytime thanks to Windows on all sides, allowing the breeze to enter as one wishes. I particularly recommend the restaurants Les Figueres in Gratallops, Aspic in Falset, and most of all the new Brots in Pobleda: we’ve never experienced such creative cooking at so moderate a price! Most wines you will find at the best price in Aguilo in Falset. Try the pleasant Vermuth Blanco in a bar there before exploring in all directions: with the one exception of the beach at Altafulla (just beyond Tarragona) we deliberately kept to the Priorat region itself, as there’s so much beautiful landscape to see everywhere. Torroja has a great new swimming pool above the village with grand panoramic views, where you can enjoy tapas in the evening. Shopping is best done at Spar in Falset. This was our 3rd visit since the late nineties, when things got going in the Priorat. The best book can be bought at the Wine Controlling Bureau in Torroja itself. For Lluis Llach fans who don’t understand Spanish too well, his book is coming out in October in English. It’s difficult to know where to stop praising this area and this apartment (in fact there are two: we profited from the larger one named Aigua): we even managed to connect up our laptop for the first time in the flat (though reception can be very slow).
    All in all, go and see: prices are very reasonable, so go and enjoy it all before it becomes too well known! We shall definitely be back again one day, and we would change nothing!

  • Montag, 04UTCMon, 04 May 2015 15:52:05 +0000 4. Mai 2015 at 15:52
    Permalink

    Torroja im Frühling, das Priorat im Frühling! Ein Traum, alles grünt, die Temperaturen sind mit etwas über 20 Grad genau richtig zum Wandern, Bergsteigen und es sich gut gehen lassen.
    Wir haben bei Montserrat im Cal Almany übernachtet im sogenannten “Liebesnest” also ganz oben. Morgens aufwachen mit dem Blick auf den Montsant, auf der Dachterrasse frühstücken und so den Tag beginnen, es gibt nichts schöneres. Wir können es nur jedem empfehlen. Das Appartement ist toll, mit kleiner Küche und schönem Bad. Wir kommen wieder, wenn wir dürfen :-)

    Moritz und Jutta

  • Donnerstag, 09UTCThu, 09 Apr 2015 23:39:30 +0000 9. April 2015 at 23:39
    Permalink

    Un posto fantastico, fuori dal tempo e ancora “naturale” nel senso piú genuino:
    oliveti, vigneti e mandorleti, imbiancati qua e la’ da qualche ciliegio e circondati dalla macchia mediterranea.
    Ruscelletti e silenzio. Argilla rossa e lavagna scura.
    Stellate e pane fatto come si deve, che dopo 1 settimana e’ ancora morbido.
    Paesini di poche centinaia di abitanti, separati da 6- 10 km di stradine serpeggianti nel nulla.
    Non un bancomat, non un benzinaio, densitá abitativa tra le piu’ basse in Europa.

    E la passione di olivicoltori e viticultori che stanno recuperando terrazzamenti abbandonati da tempo.
    Cooperative di frantoi ed enologhi che riescono a produrre olio e vino di gran qualita’.
    Fernando es un mito de capacidad, pasión y abilidad inovadora. Se puede decir que va 10 años adelante de todos los demas y en cotracorriente. Da la sensación de comunicarse con sus olivos. E’ grazie al suo voto contrario in seno al suo stesso partito che anni fa si evitó di trasformare il Priorat in un susseguirsi di centinaia di Mulini a vento, con il conseguente abbandono definitivo di questa comarca, ora Parco Nazionale. Ovviamente fu espulso ed e’ continuamente oggetto di attachi da parte della pubblica amministrazione e dei politici locali: non piace la sua filosofia di produrre olio di una qualita’ spettacolare con il rispetto totale dell’ambiente e grazie all’impiego delle conoscenze “antiche”, a volte in contrasto con i capitolati della DOP locale. Presidio slow-food e sensibilitá ambientale straordinaria. Oltre il biologico, di parecchio. Un mito. Assolutamente da non perderé la visita al suo frantoio per gli appassionati d’olio:
    http://www.molideloli.com/quisom.html
    Siamo rimasti incantati dalla belleza genuina e quasi fantástica del Priorat. Un posto único, a 2 ore da Barcellona.

    Montse y Georg vi fanno sentire come se foste vecchi amici del posto, una delicia.

  • Freitag, 30UTCFri, 30 Jan 2015 14:40:22 +0000 30. Januar 2015 at 14:40
    Permalink

    Ein wunderschönes Dorf. Immer einen Urlaub wert!

  • Samstag, 10UTCSat, 10 Jan 2015 15:16:07 +0000 10. Januar 2015 at 15:16
    Permalink

    Wir sind nun schon das dritte Jahr in Folge in Torroja del Priorat und sind immer noch begeistert. Wir sind Kletterer und das Montsantgebiet bietet für Kletterer im Winter die perfekten Bedingungen. Kletterer aus der ganzen Welt tummeln sich an den Felsen von Siurana, Margalef und Montsant und Torroja del Priorat ist ein sehr guter Ausgangspunkt dafür.

    Wir kommen immer mit einer Gruppe von 10 bis 12 Personen und mieten dafür 3 Apartments in Cal Viola. Alle Apartments sind sehr schön, wobei es uns die oberen 2 besonders angetan haben. Mittlerweile gibt es auch eine gut funktionierende Internetverbindung, die es im Grunde eigentlich gar nicht braucht, da man abends sowieso mit einem guten Glas Wein auf der Terrasse sitzt und den Sternenhimmel betrachtet, trotzdem kann man es ja erwähnen.

    Es ist einfach eine wunderschöne Gegend, die unglaublich viel Ruhe ausstrahlt. Eine Ruhe von der man hier in Deutschland nur träumen kann.
    Uns hat es sehr, sehr gut gefallen und wir werden wieder kommen!

  • Dienstag, 18UTCTue, 18 Nov 2014 21:11:34 +0000 18. November 2014 at 21:11
    Permalink

    Noch was: Der Wein ist natürlich immer zu empfehlen. Wir haben auch wunderbaren Wermut als Aperitif und andere lokale Spezialitäten im Laden PrioratNatur in Falset entdeckt. Dort sprach man auch Englisch! Eine Flasche kriegt man mindestens im Gepäck unter, auch wenn man fliegt! (www.prioratnatur.com)

  • Dienstag, 18UTCTue, 18 Nov 2014 20:51:14 +0000 18. November 2014 at 20:51
    Permalink

    Torroja im Oktober – ein Traum:

    Für uns war es auch eines der schönsten Dörfer: mit Liebe renoviert, viel aus Stein, jede Straße anders gepflastert. Viele Häuser sind nicht das ganze Jahr über bewohnt, deshalb ist es sehr ruhig vor Ort (zumindest Mitte Oktober). Aber alle Leute, die wir gesehen haben, waren sehr freundlich und auch herzlich! Ich denke nur an die Wirtin vom Restaurant und Dorfladen Cal Joc. Wahrscheinlich war dann Ende Oktober auf dem Dorffest der Bär los!

    Dazu das Appartement AIRE: klein, aber fein. Der Ausblick von der Terrasse auf den Montsant, auf die Weinberge (und nachts auf den Sternenhimmel), dazu das selbstgekochte Essen auf dem Tisch oder ein Buch in der Hand. Perfekt zum Nichts-Tun und Löcher-in-die-Luft-schauen. Kein Überangebot, keine Ablenkung – genau das hatten wir uns gewünscht.

    Zum Ausgleich sind wir teils durch die Gegend spaziert, teils gewandert, teils mit 50km/h gefahren. Dazwischen fand sich dann immer eine Bar oder (wenn nichts anderes offen hatte) ein Hotel für einen Espresso.

    Weinberge in allen Lagen, teils abgeerntet, teils nicht. Zum Naschen war noch genügend da! Und über den Dörfern schwebte sozusagen der Trestergeruch. Jede Menge reifer Mandeln am Wegesrand – aber Vorsicht, es sind auch Bittermandeln darunter. Wunderbar duftende Quitten. Richtig orange Reizker-Pilze gab’s zum Kaufen, sehr lecker!

    Organisatorisches:

    ** Die beiden Wanderkarten “Camins del Priorat” (Nord und Süd) aus dem mini Buchladen in Falset. (Tipp von der Vermieterin). Für uns waren sie als Reiseführer und Autokarte (neben der Navi-App) ausreichend.

    ** Für die rot eingezeichneten Wege auf den Montsant braucht man schon Schwindelfreiheit. Aber wir haben uns über andere Spaziergänge langsam an die Höhenmeter und vor allem auch an die Hitze gewöhnt! Einmal sind wir nur zu einer Felsstufe hoch und haben dort Brotzeit gemacht. Das ist schon beeindruckend genug. Und am Ende waren wir mächtig stolz über unsere Wanderung auf den Montsant (von Morera aus: Grau de la Grallera rauf, oben entlang Richtung Osten, Grau del Carabassal runter).

    ** Einkaufen im Dorfladen Cal Joc (Öffnungszeiten beachten), in Falset geht es immer und man hat eine größere Auswahl, oder – wenn man Richtung Siurana unterwegs ist – in Cornudella

    ** Und die Vermieterin Montserrat gibt jederzeit Tipps! Es ist alles sehr unkompliziert organisiert.

  • Montag, 03UTCMon, 03 Nov 2014 18:46:31 +0000 3. November 2014 at 18:46
    Permalink

    Nachdem wir unseren Sommerurlaub in Torroja kurzfristig canceln mussten, haben wir Ende Oktober 2014 zwei herrliche Wochen mit viel Sonnenschein im Cal Alemany verbracht. Die schmalen Gässchen, das Auf und Ab der Straßen und die wunderschöne Umgebung haben uns jeden Tag aufs Neue begeistert! Wer weitab vom Touristenrummel entspannen möchte, gerne guten Wein genießt und das Leben der Einheimischen hautnah miterleben möchte, der ist im Priorat genau richtig. Auf unterschiedlichsten Wanderwegen lässt sich die Umgebung erkunden – durch Täler oder über Höhen, wie es einem gerade beliebt. Wer ganz hoch hinaus möchte, darf sich eine Besteigung des Montsant nicht entgehen lassen, doch Achtung: der Wanderweg “Carrasclet” sollte im letzten Abschnitt eher Klettersteig heißen, denn man muss etwa 15 Höhenmeter mit in den Fels geschlagenen Eisentrittstufen meistern. Weniger Mutige und solche, die wie wir nur mit Trekkingschuhen ausgestattet sind, sollten nach den Wegweisern “Agnet” oder “Barrots” Ausschau halten.
    Das Nötigste für den täglichen Bedarf haben wir in Gratallops geholt. Dort gibt es – wie in Torroja auch – einen kleinen Laden mit einer sehr hilfsbereiten und freundlichen Verkäuferin. Größere Läden findet man in Falset, aber das war uns schon fast zu sehr Stadt.
    Da die zwei Wochen lange nicht ausgereicht haben, um alles zu erkunden und um sich durch die zahlreichen verschiedenen Weinsorten durchzuprobieren, werden wir auf alle Fälle nochmal kommen. Nos volvemos a ver en el 2015!
    Maresa und Christoph

  • Montag, 13UTCMon, 13 Oct 2014 16:01:46 +0000 13. Oktober 2014 at 16:01
    Permalink

    Wir haben Ende September 2014 einen sehr schönen Urlaub im Haus Cal Viola (App. Gelb)erlebt. Obwohl das Wetter nicht durchwegs perfekt war, hat uns doch der sehr malerische Ort Torroja mit seinem wirklich exzellenten Restaurant Cal Joc mehr als entschädigt. Auch das Appartment selbst und die Abende auf der Terrasse waren sehr schön.
    Vor allen Dingen die Ruhe war sehr enspannend, kein Verkehrslärm – nichts störendes.
    Wir waren zum Klettern in die Region gekommen, Torroja liegt für Siurana und Montsant noch in akzeptabler Entfernung. Einkaufen am besten in Falset (sehr guter Metzger, Bäcker, etc), kleinerer Bedarf (vor allen der ausgezeichnete Wein) kann man im Tante Emmaladen im Cal Joc abdecken. Hervorheben möchten wir noch die sehr freundlichen und hilfsbereiten Vermieter, besonders Frau Daemisch-Falgueras, die uns auch während des Aufenthaltes per Email mit Rat und Tat zur Seite stand (wo der beste Wein, Essen, Ausflügre etc). Wir kommen auf jeden Fall wieder! Ein absoluter Tipp für Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Weinliebhaber, etc. etc.einfach alle ruheliebenden Naturliebhaber.
    Stefan & Ulli im Oktober 2014

  • Dienstag, 20UTCTue, 20 Aug 2013 16:47:25 +0000 20. August 2013 at 16:47
    Permalink

    Beste/Millor Montserrat en Georg,

    Wij hebben ontzettend genoten van het verblijf in Torroje.
    De omgeving en de mensen waren erg inspirerend.
    Wij kunnen een verblijf in Cal Viola dan ook van harte aanbevelen.

    Realment hem gaudit de la nostra estada a Torroje.
    L’entorn i la gent era molt inspirador.
    També podem recomanar una estada a Cal Viola de tot cor.

    Met vriendelijke groet/Atentament de Zutphen Nederland/ Zutphen Països Baixos,

    Roger, Vera & Alain- August 2013

  • Freitag, 10UTCFri, 10 May 2013 12:02:30 +0000 10. Mai 2013 at 12:02
    Permalink

    Du 2 au 6 mai 2013

    Nous avons passé un séjour très agréable à Torroja dans le Priorat. Nous ne connaissions pas du tout la région. Vous n’imaginez pas quelle fut la surprise lorsque nous sommes arrivés dans ce petit village (le plus beau du secteur à notre avis), que nous avons été accueilli par Luisa et que nous avons découvert notre cal (la Cal viola).
    Le Priorat nous a convaincu! Région où l’on a pratiqué la randonnée, “barboté” dans les rivières, goûté à l’huile d’olive et au vin du pays! Les paysages y sont magnifiques!!!

    Allez-y sans hésiter!!

    Jeanne

  • Sonntag, 13UTCSun, 13 May 2012 10:34:59 +0000 13. Mai 2012 at 10:34
    Permalink

    Wir waren im Herbst 2010 hier – und bedauern sehr es bisher nicht noch einmal geschafft zu haben.
    Ein herrlicher Ort in einer wunderbaren Region. Wir EERDEN zurückkommen!
    Allen anderen empfehlen wir die Küste, damit es schön bleibt.; -)

  • Montag, 22UTCMon, 22 Nov 2010 15:25:29 +0000 22. November 2010 at 15:25
    Permalink

    Voller Fernweh denken wir zurück an eine schöne Zeit, und würden gerne wiederkommen.
    Die Ferienwohnung Cal Alemany hat uns sehr gut gefallen, und wir vermissen den wunderbaren Ausblick.
    Das Dorf hat ein ganz spezielles Flair, und sehr sympathische Bewohner.
    Ausserdem wart ihr tolle Vermieter!
    Wenn wir noch irgendwo anders eine für euch nützliche Kritik abgeben können, nennt uns bitte die Seite, und wir werden es gerne tun.

    Liebe Grüße, Antje und Marcus

    Grüße auch an Dominik (beim nächsten Mal nehmen wir auch den Wein mit!)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>